Beratung

Sprechstunden
nach Vereinbarung

ÖH MED GRAZ
Stiftingtalstrasse 24/EG
A-8010 Graz
MAIL info@auswahlverfahren.at
FB.com/groups/MEDAT2017
INFODAY 29. April 2017

Humanmedizin

Gemeinsamkeiten und Unterschiede im Studium (Humanmedizin)
nach Studienstandort (Graz/Innsbruck/Wien)

Das Diplomstudium Humanmedizin O202 (Graz und Innsbruck) bzw. N202 (Wien) aller 3 österreichischen Medizinischen Universitäten bereitet Studierende auf ihre zukünftige ärztliche Tätigkeit durch integrative Vermittlung von theoretischen Grundlagen sowie praktischen Fertigkeiten vor.
Es dauert 12 Semester und ist in drei Abschnitte gegliedert, abgeschlossen wird das Studium mit dem akademischen Grad eines Doktor der gesamten Heilkunde (Doctor medicinae universae/Dr. med. univ.).
Seit dem Universitätsgesetz von 2002 handelt sich, entgegen der Bezeichnung, nicht mehr um einen Doktorgrad, sondern um einen Diplomgrad. Der eigentliche Doktorgrad der Medizin (Doctor scientae medicinae /Dr. scient. med.) kann im Anschluss an das Diplomstudium in einem dreijährigen Doktoratsstudium erworben werden.

In Dauer und Gliederung der jeweiligen Studienabschnitte sowie in der Prüfungsform unterscheiden sich die Studienpläne der 3 Medizinischen Universitäten voneinander. Hier ein kurzer und grober Überblick:

Graz

Die Lehre in Graz erfolgt (im 1. und 2. Studienabschnitt) im Modul-System: In jedem Modul hat man sowohl Vorlesungen als auch Seminare und Übungen, in denen der Stoff in Kleingruppen vertieft wird. Im Anschluss an das Modul hat man eine Modulfachprüfung, eine Jahresabschlussprüfung ist nicht vorgesehen.

1. Abschnitt : Dauer: 2 Jahr; 1.-4. Semester
Vermittlung von Grundlagen des menschlichen Organismus (Anatomie, Histologie, Physiologie, Biochemie, Physik, Chemie, Biologie) sowie der Krankheitslehre und der Therapiemöglichkeiten (Pathologie, Pathophysiologie, Pharmakologie) als theoretische Basis für klinische Fächer, begleitet von Training erster ärztlicher Fertigkeiten sowie Kommunikation.

2. Abschnitt : Dauer: 3 Jahre; 5.-10. Semester
Fächerübergreifende und patientenorientierte Lehre über den gesunden und kranken Organismus begleitet von zunehmendem Training ärztlicher Fertigkeiten.
Zum Abschluss des 2. Abschnitts findet noch eine OSKE (Objektives Strukturiertes Klinisches Examen), als Mündlich-Kommissionelle Gesamtprüfung statt, welche grundlegende praktische Fertigkeiten überprüfen soll.

3. Abschnitt: Dauer: 1 Jahr; 11.-12. Semester
Klinisch-Praktisches Jahr und Abschluss der Diplomarbeit.

Studienbegleitend (bzw. in den Ferien) sind ab dem bestandenen 1. Abschnitt sowie erfolgreicher Absolvierung der „Famulaturlizenz“, Pflichtfamulaturen in einem Umfang von 12 Wochen abzuleisten.

Gründe, die für Graz sprechen:

Graz ist nicht nur die zweitgrößte Stadt Österreichs, sondern ist auch eine typische StudentInennstadt. Die Universitäten sind zum Großteil auf im gleichen Gebiet zu finden, wodurch ein wirkliches „Univiertel“ entsteht, wo man nicht nur günstig und gut essen und trinken kann, sondern auch feiertechnisch ist für jede/n was dabei.

Das Grazer Curriculum bietet ein abwechslungsreiches Studium, das viel Wert auf Praxisnähe legt, z.B. durch Training im Clinical Skills Center. Dort lernt man bereits im ersten Semester grundlegende Fertigkeiten, die man für die erste Famulatur braucht. Durch das Modulsystem lernt man kontinuierlich mit, hat aber in den Ferienzeiten wirklich frei. Außerdem: Es gibt im Gegensatz zu Wien und Innsbruck KEINE große Jahresabschlussprüfung, da unsere Prüfungen über das Semester verteilt sind.

Bei Fragen kannst du dich hier melden: oeh-service@medunigraz.at

Gestaltet von der ÖH Med Graz